Donnerstag, 25. März 2021
Systeme sind wichtig; sich damit bewusst auseinander setzen; mit Weber und auch mit Hannah Arendt; selbverständlich auch mit der Realität, Umweltschutz, Standards; Bildung oder Entstehung von Standards; Normen; Rechten und Pflichten; und natürlich mit der Würde jedes Menschen; in vielen Teilbereichen von Gesellschaft; Wirtschaft; denn ansonsten wäre die WHO ja absolut chancenlos.
Soziale Marktwirtschaft, wie bekommt man das denn tatsächlich hin; wenn Firmen nicht bestraft werden, wenn sie rechtliche Normen verletzen, die Menschenrechte missachten; aber natürlich die Umwelt langfristig massiv schädigen oder Schäden; langfristige billigend in Kauf nehmen?

In einer Pandemie, wo Großraumbüros Verbreiter von Virusgeschehen sind; muss darauf natürlich reagiert werden; der Faktor liegt bei 8.

Da muss konsequent politisch gehandelt werden. Die Aufgaben in Zukunft werden politisch auch perspektivisch nicht gerade kleiner; im Klimaberereich wurde ewige Jahrzehnte unzureichend gehandelt; da sollen da irgendwelche Verhaltensänderungen weltweit durchgeführt/ durchgesetzt; dass sieht man jetzt schon bei Corona, dass das nicht so funktionieren kann.

In einer schwerer werdenden Zeit; die danach auch noch riesen Schuldenberge angehäuft haben; viele Menschen unzufrieden sind; jetzt schon durch Maßnahmen von Politikern und Menschen, die sich bereichern; Menschen die andere anstiften zur Rücksichtslosigkeit und damit für ein viel größeres Problem wieder produzieren; natürlich; wo kann der Weg lang gehen?

Staatliche Bevormundung hatten wir 40 Jahre in Teilgebiet unseres Staates; dass ist keine Option; so bald die Pandemie beendet sein wird muss ganz klar; für alle klar sämtliche Freiheitsrechte wieder zurück an die Bürger und Bürgerinnen gehen; dass muss 100 Prozent klar sein ( Artikel Dirk Friedauer, 25.03.2021).

Es ist jetzt schon sehr belastend; und wirtschaftlich für viele Einzelne eine große Schuld des Staates dem Bürger gegenüber aufgebaut; der in vielen Branchen Jobs streicht letztlich; dass ist eine große Schuld.

Wirtschaftliche Misere von vielen Menschen; ist durch Gesundheit aller gerechtfertigt; aber das macht die Situation kein bisschen besser; noch Monate lang; länger noch zu verlangen dass wirtschaftlicher Bankrott, Pleiten etc.pp hingenommen werden; ist durch den Staat/ die Obrigkeit viel verlangt von betroffenen Bürgern; und von Kindern und Jugendlichen; für die Freiheit eine viel höhere Wichtigkeit hat; damit auch klar formuliert; es gibt viele Familie; wo staatliche Stellen ausserhalb der Pandemie sehr wichtig für den Kinder und Jugendschutz; es gibt leider sehr viele sehr schlechte Lebensumstände, wo der Staat die Hilfe ist, wenn in Familien diese Hilfe nicht erbracht werden kann.

Der Staat als wichtige Stelle ist auch in Schule und auch Kitas eine hochgradig wichtige Funktionseinheit; testen testen testen; danach kann Unterricht erfolgen; in höheren Schulen; ab einem gewissen Alter.

Bei jüngeren Kindern gibt s sehr unterschiedliche Quellen derzeit; es gibt einen Kinderarzt der aus seiner eigenen Praxis bei altem Virusgeschehen; wonach laut seiner Statistik wohl weniger oder erheblich weniger Fälle aufgetreten sein in Kita oder Grundschulen; wobei eine andere Wertung durch Ausbruchsgeschehen in Kitas zu Zeiten des alten Virus bereits vorkommen; da kann natürlich auch Ansteckung durch Elternteile erfolgt sein?

Wirtschaftlich wird es danach zu Veränderungen kommen?

Gute Frage; dennoch ein Stückchen weit, die falsche Fragestellung; erst mal müssen einige Versäumnisse in der Vergangenheit nivelliert werden; dass ist sehr schwierig; Städte/ Kommunen haben zu viel an städtischen Wohnraum privatisiert und damit haben Kommunen Einfluss verloren; und der Wohnraum ist für viele damit teurer geworden.

Denn nach versäumter Schutz gegenüber der eigenen Wirtschaftsleistungen, Erfindungen; etc.pp; wie beispielsweise fehlender Schutz für die deutsche Solarenergiebranche; und zugleich wenig Investitionen in neue Technologiezweige, wie die Wasserstofftechnik; als auch neue Technologie start up s in der Ruhrgebietsregion und andernorts.

Das Problem ist so n bisschen; dass viele Branchen betroffen sind, wo wenig gesellschaftliche Partizipation im Bereich Arbeit/ Gewerkschaften da sind oder für die diejenigen, die betroffen sind; ist Gewerkschaft auch einen Unkostenpunkt; da fehlt leider viel; für viele; wer nicht ausreichend vertreten ist; kann schnell nicht oder nur unzureichend gehört werden; im TV sind die es irgendwo schon mal geschafft haben; viele Schauspieler sind unglaublich arm.

Da müssten bessere Strukturen her; das ist schwierig aufzubauen; weil untereinander eine hohe Konkurrenz existieren kann; Stellen sind natürlich auch beschränkt; jetzt zu Corona noch mehr; beschränkt.