Samstag, 25. Juli 2020
Ich frage mich manchmal ernsthaft; was ist so falsch in so manchen Leben gelaufen? Im Alltag; reagieren Menschen; auf Menschen, die Hilfe benötigen; sehr häufig und zwar sogar sehr gut; bei facebook; kannst du teilweise jeden Schei ... s schreiben; ohne das irgendeiner reagiert; haben die Leute Angst davor zu reagieren; wie im Alltag, auch; wenn warum ?
Gut ich habe mit Sozialpädagogen; mit Pädagogen grundsätzlich kein gutes Verhältnis; nie gehabt; vielleicht auch weil ich zu gut, in Biologie war; oder vielleicht auch, weil ich auf einer Ingenieursseite, eine 8 in Philosophie erhalten hatte, bei einem Test; und zugleich einen Hochschultest mal absolviert hatte; in dem ausserordentliche Fähigkeit in Philosophie und Theologie mir bescheinigt worden ist.

Habe auch "erleuchtete" Pädagogen kennenlernen; die das selber von sich behauptet hatten; ähm ja behaupten; kann ich viel; in fiktionalen Texten auf facebook oder auch hier; eine Behauptung; ist nie mehr als eine Behauptung.

Ohne Beweis; keine Realität würde der Naturwissenschaftler formulieren; die genauste Wissenschaft ist im übrigen in keiner Weise die Pädagogik; nö die Mathematik; vor kurzer Zeit habe ich einen Beitrag zu Differentialrechnung; von einem Physiker geteilt; der Bericht über eine Stunde lang; nach ca. 7 min, war ich noch im Thema drin; aber irgendwie kein bock mehr gehabt; also zwar gepostet; weil sie bis dahin ganz gut, aus; aber der Rest habe ich mir gar nicht angeschaut; kein Kommentar.

Ich finde das in sofern spannend; da Pädagogen sonst häufig sich einmischen oder andere belehren wollen: oder aus Konflikt Vermeidung eingreifen; was sinnvoll ist; im Internet tun s es weniger; das macht keinen Sinn; entbehrt der Logik.

Wenn jetzt jemand die Mitteilung macht über 500 O Saft Kartons, das der nicht so viel posten soll; ist das Einmischung in den Bedarfshorizont des anderen; ich finde Meinungen; muss irgendwo akzeptieren; aber man kann einfach jemand auch still schalten; "where is the problem"; wenn man selbst nicht anders kann; eben. Wenn Menschen, viel posten kann natürlich auch eine narzistische Störung vorliegen; bzw. einige Züge; die in Richtung weisen können reichen; s. Manfred Lütz, in: "Wie sie Unvermeidlich Glücklich werden" - "eine Psychologie des Gelingens".

Ja ich mag; ein wenig; den Erfolg; natürlich mag ich likes; klar; natürlich; wer denn nicht?
Kein Problem mit; wenn Leute Sachen gut befinden; ist das was Schönes, es gibt einen "Adler" ein Psychologe; der anders sieht; ein wenig anders; ich weiß als Sportwissenschaft studierter Mensch; dass Lob; oder auch ein lächeln bei vielen Menschen leistungssteigernd wirken kann; klar; natürlich; die meisten Leute wollen ja auch irgendwo wahrgenommen werden.

Natürlich nicht alle; also Menschen mit Asperger oder autistischen Zügen eher weniger; und Menschen; die an Angst leiden; auch manchmal weniger.

Ich selbst Erziehungswissenschaften, mit Psychologie studiert gehabt; und ich habe die Unverfrohenheit leider besessen, Pädagogen; als Wissenschaftler; Professoren, in einer Abschlussprüfung anzugreifen; wegen der strukturellen Fehler; innerhalb der Lehrerausbildung; die waren nicht amused; ähm; ja hat mir selbst geschadet; würde ich heute nicht mehr so machen; mir mehr Gedanken, mit welchen Äußerungen welche Wirkung erzielt; und was eher suboptimal ist; erst Recht in einer Prüfungssituation. Besonders ungünstig; war zudem eine Tatsache; dass ich beim Prof. recht gut; war; der allerdings emeritiert wurde; dumm; denn bei dem hatte Schauspiel gezeigt; in Kombination mit Psychologie. Die Prüfer in der Prüfung kannte ich alle nicht.

Zur Struktur; ich war 2002 der Ansicht, dass ein Lehrer alleine schnell überfordert sei; gerade im Bereich Hauptschule; aber auch in anderen Schulformen; damals gab s recht wenige Schulpsychologen und auch keine OGS.

Richtig zu liegen; und dennoch falsch; zur selben kann durchaus mal sein; ähm ich war zu ideologisch unterwegs; damals; dh wenn man was bewirken will; muss man sich anders verhalten; beispielsweige geschickter; tja ähm, war ich nicht immer und bin ich auch nicht immer; manches ist einser Niveau ( war an der Uni) und manchmal haue so wat von daneben.