Sonntag, 10. November 2019
Der Satz die hellenistische Dualität erkennt weniger den Unterschied zwischen gut und böse; ist so weniger komplett; das Buch der Einigung zu lesen ist bereichernd.
Hellenistische Dualität ist vielleicht gar kein bisschen richtig; Aristoteles sagt dieses im Prinzip schon.

Gutes Leben ist Leben aus Einheit mit klarer Erkennung des bösen und natürlich des davon natürlich getrennten Guten.

Leben aus dem Guten heraus; ist Leben aus dem Guten heraus.
Die Würde jedes Menschen folgt daraus; gewissermaßen als Ableitung.