Montag, 3. Oktober 2016
Demokratie
Demokratie

Das Gleichnis von den 100 Schafen (Jesu );
der Hirte ist Agnus Deii < Lamm Gottes; einer von uns.

Das verlorene Schaf auf dieses wartet die gesamte Herde; das bedeutet keine Todesstrafe;
sondern ein immerwährendes Bemühen um jeden Menschen.

Das ist eine wirklich gut funktionierende Demokratie; eine gut balancierte Demokratie; wo die stärkeren; schnelleren; weiseren den anderen Zeit lassen und letztlich für sie da sind; jede/ jeder kann mal der / die letze sein. Und die letzten werden die ersten sein.

Bei IndianerInnen ist das Palaver die schönste demokratische Seinsweise; erst wenn alle zustimmen ist das Palaver beendet; s. vielleicht auch manche Hausgemeinschaften...:)☺.

Menschen helfen Menschen von sich aus; die Menschheit hat überlebt; weil sie Erfindungsgeist besitzt und weil sie als Gruppe funktioniert und funktioniert hat; Erfindungsreichtum und die Zusammenarbeit / Zusammenhalt/ Gemeinschaftssinn waren und sind bedeutsam; für das Überleben.

Leben ist mehr als Erfolg; natürlich; frei nach Aristoteles in einer gerechten Welt kann ein Mensch Glückseligkeit erfahren, wenn er / sie richtig handelt.

In einer ungerechten Welt; einer mehr und mehr ungerechter werdenden Welt hadert derselbe Mensch mit vielem; weil er erkennt natürlich was falsch läuft; bzw weniger erkennen; mehr Gedanken an Selbstmord bei erkennen von Welt; doch Mord ist Mord; gibt denjenigen Recht die Gewalt verübt haben an dem Betroffenen; in einer Welt glücklichen Menschen; Gewalterfahrungen individuelle sind Teil einer ungerechten Welt für viele Menschen; ca 20000 Menschen ermorden sich selbst jedes Jahr, weil sie vielleicht aufgeben haben; vielleicht auch weil niemand mit Ihnen sprach, oder weil sie keine für sie passende Gemeinschaft fanden oder weil Leid, was sie selbst erfahren haben nicht verarbeiten konnten; Kindheitstraumata; etwa.

Das Problem ist natürlich auch das finden von Opfern, jemand sieht den Laichnam und das Blut, die Spuren der eigenen Gewalt, ähnlich traumatisierend für diejenigen, die finden, wie ein Mord.