Donnerstag, 2. Juli 2020
Eine wichtige Quellensammlung; zu schwierigen Themen; 1937 zwei Jahre vor dem 2. Weltkrieg; beginnt die Einnahme; großer Gebiete, des asiatischen Raumes durch die Japaner, ... warum ist das heute noch wichtig; naja, Militärs sind ja nicht blind; ... die US Truppen nahmen Japan schließlich ein; und viele "erkenntnisse" die an Gefangenen dort gesammelt worden waren; wurden Teil von "Militärwissen" ( das ist Wissen bei Gefangenen; bei Schmerzen, was im Körper passiert; und natürlich, wie blinder Gehorsam entstehen kann in einer Bevölkerung; und auch Propagandaelemente sind da bereits verwendet worden und Wissen um biologische Waffen (?! in der heutigen Zeit erleben wir gerade Auseinandersetzung zwischen China und den USA; von daher gesehen; ist es vielleicht nicht ganz uninteressant) ); in der Zeit von der "Schlacht" um Nanking.; international; da sind viele Traumata asiatischer und chinesischer Menschen; Inhalt; von daher gesehen; ist das, was Krieg so abgründtief böse macht; nur das Mächtige; selten davor zurückschrecken; wie der schreckliche Vietnamkrieg danach zeigte.
Wir sind längst aus Zeiten der Leibeigenschaft heraus, der Naziterror ist beendet; und auch die Nachkriegszeit und der Neuaufbau einer neuen durch Leid gereiften Bundesrepublik; ist erfolgt, der Wirtschaftsaufschwung ist erfolgt; das Kapitel ost gegen west ist abgeschlossen und heute ist die Welt eine andere; in mancher Hinsicht als früher; bei der WHO gab s positivere Zeiten; aber eben irgendwann einen break; nachdem Reagon und Thatcher an der Macht waren; unser Land ist durch vieles durchgegangen und viele Erfahrungen prägen Menschen, natürlich; wir stehen vor der großen Herausforderung der Globalisierung. Sich davor verstecken; macht so viel Sinn; wie gar keinen. Vater Staat vertrauen fällt vielen Leuten schwer; mir auch natürlich auch; aber manchmal manchen Gesetzesvertreter und Politiker einen sehr guten Job, wie Frau Hanelore Kraft; die die Fehler, der "loveparade" in Duisburg benannt; und auch Politik in Verantwortung erkannte; und das Leid der Bürger /innen ernst nahm; denn das ist wichtig; denn daraus kann etwas erwachsen; was wir verstärkter in Zukunft noch brauchen werden; nämlich Zusammenhalt und Hoffnung; auch Digitalität wird von Poltik zuweilen mehrperspektivisch verstanden; und auch Strukturen werden erkannt; durchleuchtet und zuweilen schon verbessert; der Anspruch ist gelegentlich auch zu hoch; und Zeitdruck macht mancherlei Prozess auch nicht immer leicht; und erst recht nicht leicht verständlich; die große Welt ist mir viel zu groß; ich scheitere schon manchmal in meinem persönlichen Umfeld; zu lernen gibt s noch viel; so viel ist mal sicher.

China und die USA unter Donald Trump stehen sich, fast wie in ost - west Zeiten wieder gegenüber; nur eben nicht die Russen; die mit an konventionellen Waffen übrigens erheblich aufgerüstet haben; letzten Jahrzehnte; digital wird einiges vermutet; was Russland getan haben könnte; in Skandinavien etwa; in der Vergangenheit.

Der französische Staatschef; hat daher zu Recht; erstrecht den Geist Europas beschworen; das heißt einen eigenen Weg; Europas in der Welt; denn er weiß natürlich; Europa ist am stärksten wenn es zusammen hält, denn einzeln sind die europäischen Staaten von mittlerer Bedeutung; die BRD zum Beispiel; andere Staaten haben eher weniger Gewicht.

Zusammenhalt; ist mehr noch als eine eigene Diktatur wieder aufzustellen; weil wir nun mal nicht mehr alleine isoliert arbeiten; nein, manche Dinge; wie zum Beispiel die Kriminalitätsbekämpfung lassen sich in europäischer Verantwortung zumindest angehen; als einzelner Staat = null Chance; natürlich gibt s auch Leute auch in Europa Menschen, die das chinesische Modell von oben herab regierend; ohne Recht des Einzelnen groß zu sehen; China ist ein ganz anderer Kulturkreis; die sprachliche Entwicklung von China ist ganz anderen Mustern gefolgt; als in der ganzen Welt; China ist schwierig und chinesisch nicht minder; das heißt zusammen agieren; als Partner in Handelsbeziehungen ist China; als auch die USA wichtig; nur die USA haben derzeit einen Kurs; der mehr in Richtung Spaltung ihrer eigenen Kultur führt; da fällt einem auf; da fehlt eine Hanelore Kraft.

Natürlich kann ein Mensch nicht alles wissen; noch wird es je so sein, denn heutige Information, stehen immer wieder neue Fragestellungen gegenüber; die immer mehr und mehr Fragern aufwerfen; und Wissenschaft; selbst nur die Forstwirtschaft schon verschiedene Zweige; von denen; die in ihr tätig; auch sagen, das ist ein Zweig davon verstehe ich nicht viel von; ich habe dem Tod ein paar mal quasi ins Auge geblickt in meinem Leben und durch Krankheit, Gefangenschaft; daher ist mir Leben sehr wichtig; natürlich auch das von anderen; aber es entschuldigt in keiner Weise, wenn ich einem japanischen Lehrer etwas zum Vorwurf, was ein Angehöriger seines Volkes irgendwann gemacht hat; unser Volk hatte einen wahrscheinlich Drogen abhängigen; Medikamenten und Arzt abhängigen Hitler; von daher ist dies eine Dummheit, bzw. da fängt ja auch Rassismus an; im Glauben, solche Dummheiten von sich geben zu können, der Mann; der Japaner (= den ich kenne) ist ein sehr feiner Mensch; der will sein Gesicht nicht verlieren und ich will dieses auch nicht; auch darin sind wir uns einig; aber in der Dummheit; war ich alleine; da trifft ihn keinerlei Schuld.

Einem Japaner, einen Vorwurf machen; aus etwas, wo er selbst kaum geboren war; oder gerade mal geboren war; ist dumm; und zugleich wäre es rassistisch; denn Volkszugehörigkeit kann zwar Dinge einschließen; muss aber in keiner Weise; die Freiheit und Würde des einzelnen kann dem ja entgegen stehen; nach dem zweiten Weltkrieg; wurden in Japan viele Menschen zur Verantwortung gezogen, daraus konnte viel böses in der Welt weiter bestehen ( s. Kees van Beijnum: "Die Zerbrechlichkeit der Welt", 1. Aufl.2014, ISBN 978-3-570-10281-7 und weitere Quellen: https://www.youtube.com/watch?v=0qWBbndUmDA die Herkunft der Quelle: Nanking 1937, eine Stadt wird vergewaltigt
(Frankreich, 2007, 52mn, https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article171539742/Warum-japanische-Soldaten-Hunderttausende-Chinesen-massakrierten.html)
ARTE F; ein Bericht über Shanghai; das damalige Nanking).
"Experimente mit Menschen, die besonders wertvoll seien" https://www.youtube.com/watch?v=wree9rchBJw das ist so furchtbar; Nürnberger Prozesse haben Ärzte verurteilt für solche Verbrechen; aus der letzten Quelle: "Datenübergabe" an die USA führte zu Streiffreiheit von japanischen Straftätern, ... (!!!).

Prozesse in Nürnberg; und Prozesse in Japan; sind recht unterschiedlich gewesen, obgleich vom Zeitrahmen in fast derselben "Weltzeit". Es gibt verschiedene Aspekte und Deutungsmöglichkeiten.

Das KSK hat sich sträflich verhalten, jetzt gibt s es Konsequenzen. Ich habe keine Ahnung; welche strukturellen Fehler, oder Versäumnisse, da vorlagen; andererseits habe ich gehört aus den Nachrichten; dass es wohl auch illegales Verhalten gab.

Das Leiden von Gesellschaft an Vergehen; da kennen sich Juristen weit besser aus als ich; ich weiß halt nur; das ein Verhältnis gibt, zwischen Leid; Schuld; und auch möglichen weiteren Vergehen und juristischen Mitteln; Strafen; also auch der Angemessenheit von Strafen; wird viel bedacht; und auch nachgedacht; in der BRD.

In dem Roman; "die Zerbrechlichkeit der Welt" von Kees van Beijnum gibt es eine Sammlung historischer Quellen; allein aus dieser Perspektive ist der Roman sehr lesenwert. Der Autor des Romans ist 1954 geboren, einer der renommiertesten Autoren der Niederlande und Inhaber von Literaturpreisen.

---

Heute ist die Situation eine gänzlich andere; die chinesische Administration ist häufig aufgefallen; wg Verstößen gegen die Menschenrechte; in Hongkong konnte man sehen und beobachten wie hart die Sicherheitskräfte des ein Parteien Staates eingreifen.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/selbstmorde-chinesischer-arbeiter-ausweg-freitod-a-697761.html

https://netzfrauen.org/2017/05/02/schueler-suizid/ "Etwa alle zwei Minuten begeht in China ein Mensch Selbstmord, darunter viele Jugendliche, die sich überfordert fühlen.
China hat in den letzten drei Jahren die Zwei?Kind?Politik eingeführt, um die Zahl der Neugeborenen im Land zu erhöhen. Das Gesetz trat am 01. Januar 2016 in Kraft. Etwa 1,91 Millionen ?förderfähige? Familien haben Bewerbungsunterlagen für ein weiteres Kind eingereicht, 25 Prozent von ihnen aus Shandong. Im Jahr 2016 gab es 17,86 Millionen Neugeborene, davon waren 45 Prozent Zweitgeborene. Ein hochrangiger Forscher stellte fest, dass über 60% der Paare in China kein zweites Kind wollen. Als Grund wurden wirtschaftliche Bedenken angegeben und auch der Faktor Kinderbetreuung wurde genannt, das berichtete .chinadaily.com.cn am 27. 04. 2017. ", wörtliches Zitat aus der letzten Quelle; abgerufen am 13.05.2021).


Die Todesstrafe; auch in den USA bekannt, wird in China sehr häufig vollstreckt; in China allerdings auch für Menschen, die Steuern hinterzogen haben sollen; und Ehebruch begangen haben sollen.

In China hatte die Anzahl an Selbstmorden 2007 schon traurigen weltweiten Spitzenplatz eingenommen; der Westen wirkt ein wenig so; als wollte er China nacheifern.
Druck der chinesische Weg als im Kapitalismus angekommenes China als ein Parteien System; der Druck ist unmenschlich.

Wir im Westen haben ein Problem; Großfamilien sind bei vielen weggefallen, die vieles abfedertern; die Kirchen haben schlechte Arbeit geleistet und damit Vertrauen verloren, die Emanzipation hat Armut mit verfestigen lassen; in unserem System ist derjenige in Einzelfällen diejenige gut aufgestellt; wo ein Partner alles im Haushalt erledigt und den Mann unterstützt; so dass er bestehen kann Drucksituationen und viele Tests.

In Haushalten, die gleichberechtigt sind; bzw in der Aufgabenverteilung ist eine Spitzenpostion für viele wenig wahrscheinlich; seit den 80iger sind ein Großteil an Beschäftigten nicht mehr in der Lage aus eigener Kraft aufzusteigen und die Herkunft ist immer wichtiger; dass entmutigt sehr viele.
Politiker zeigen dies; von Politikern die in "Schlössern" wohnen bis hin zu Politikern, die ganz stark von Partnern gestützt werden; bis hin zu Menschen, die keine Freunde haben.

Der Staat ist ein Parteiensystem; manche Autoren gehen deutlich weiter mit ihren Worten; in China haben viele Minderheiten große Schwierigkeiten.

Zum anderen ist China eine unglaublich starke Wirtschaftsmacht, Millitärmacht; mit enormen Wachstumsraten in fast allen Wirtschaftsbereichen; und China handelt gänzlich anderes, als im gesamten letzten Jahrtausend und hat mehrfach seinen Anspruch auf Herrschaft unterstrichen; es erinnert ein wenig an Go; wie China sich international plaziert mehr und mehr.

Es gibt ja einen anderen Staat; mit hoher Dichte an Hochtechnologie im Chipbereich; die wollen China in keiner Weise als Herrscher.

In Afrika ist China auch aktiv.
Die Wirkungsweise der chinesischen Administration in der Welt; ist sehr schwer einzuschätzen.

Als Absatzmarkt ist China natürlich reizvoll; für viele Unternehmen. Die USA haben ein Interesse an Zusammenarbeit mit der BRD; mit Europa; Europa hat an beiden Regionen wirtschaftliche Interessen.

Nur was bedeutet dies für die Zukunft der BRD und Europa s?
Das ist eine Situation: ohne Antwort von mir.

Im Klimageschehen sind Russland, China und die USA sehr bedeutsam; nur wo wollen die hin?

Die USA unter Kamilla Harris und Joe Biden sind dabei das Klima zu schützen; auch und natürlich auch im Eigeninteresse; doch wie sieht es mit China und Russland aus?

In der BRD sagt im Prinzip jede politische Partei, die demokratisch ist; dass sie für das Klima sich einsetzen möchte; die Frage ist natürlich wie kann das wirtschaftlich umgesetzt werden?

Und vor im Wettbewerb mit riesigen Wirtschaften wie der chinesische Markt; wie kann Mitbewerber sein; nicht untergehen gegenüber der chinesischen Administration auf Dauer?

Wie kann Umweltschutz ein Faktor für die Welt werden, wenn riesige "Player" eventuell andere Pläne haben oder verfolgen?

In wie weit können wir "autark" handeln; oder sind wir gezwungen uns anzupassen an China oder die USA; oder wird es einen eigenen europäischen Weg geben? Welche Ressourcen hat Europa?

Wie sieht es aus mit Werten?
Wie können wir uns selbst schützen? Vor einem Schicksal wie in Hongkong auf Dauer?

Wie können wir dennoch mit China handeln?
Wie wird sich das auf Dauer gestalten; wenn wir damit den USA vor den Kopf stoßen, kurz, mittel und langfristig?

Was kann die richtige Strategie sein? Die USA wollen doch auch handeln?
Wir wollen auch handeln?
Für den Klimaschutz kann man auch mit China handeln?
Für eine gerechte Welt streiten?

Was ist die richtige Strategie im heute für kurze Ziele, für mittelfristige und vor allem für das morgen?

Wie ist es mit internationalen Menschenrechten?
Wie ist es mit Werten im eigenen Staat?
Wie kann es sein, dass beruflicher Aufstieg seit den 80 iger Jahren für viele unerreichbar geworden ist?

Wie gehen Menschenrechte zusammen damit das viele Positionen nach Herkunft vergeben sind?

Wie kann es sein, dass in der BRD jeder dritte Mensch eine "psychische" Störung erhält?
In den letzten 10 Jahren?

Wie hat sich der Beruf verändert in den letzten 10 bis 15 Jahren? Rechtlich ist s nicht möglich Berufsgruppen unterschiedlicher Richtungen/ Sparten über die Grenze von Tarifverträgen miteinander zu "verschmelzen"/ zu vergleichen etc.pp.

Zum Thema, wenn/ falls jmd annehme man könne nicht handeln mit einem System F; der weiß nicht wie die Welt funktioniert.

Es gibt Firmen, die aufgrund von Auftragsbüchern auf längere Sicht gebunden sind zu liefern; aus verschiedenen Bereichen.

Ethisch ist das manchmal nicht leicht zu beantworten; weil dass ist auch bedingt durch real existierende Schwierigkeiten; ein Ort in Niedersachsen etwa; der durch einen Auftrag als gesamter Ort prosperiert; wird kaum Aufträge ablehnen können; wenn keine andere Alternativen bestehen. Wirtschaft ist leider auch gezwungen sich auch nach der Realität sich auszurichten.

Wie sieht es in der Partnerschaft aus? Wie in Familien? Wenn in einem Büro mit ca 9 Beschäftigten 3; davon krank werden?

Wie hat das mit zu wenig Kommunikation zu tun?

Gibt s zu wenig Ausgleich? Zu viel Stress? Zu wenig Großfamilie die Belastungen abfedert? Zu wenig Kirchen, die einen guten Job machen?
Gibt es zu wenig positives Miteinander?
Gibt es zu viele Lügen?

Oder zu viel "Glückszwang" ...und Menschen, die andere dadurch unter Druck setzen?

Wie kann es sein, dass über 10 Millionen Menschen dauerhaft in Armut sich befinden und bei 70 Prozent keine Verbesserung da zu sehen ist; wo früher der Wert deutlich unter 50 Prozent lag?

Wieso ist Gemeinwohl für viele so wichtig; wie konnte es zu derart viel mehr an Ungerechtigkeiten kommen?
Obwohl viele Menschen bereit sind zu helfen?

Was läuft ungut? Wie kann gesellschaftlich mehr miteinander reden passieren?

Arbeitsplatz; im jetzt und morgen; der Mittelstand ist recht stark und Unternehmer sind sehr stark auch in der BRD.

Was macht der Mittelstand besser; dass in unseren Jobbereichen bereits häufig 16 Euro bezahlt werden können? Was kann bei denen "kopiert" werden?
Das ist weniger finanziell gemeint; doch was verkauft sich so gut; dass eine derart hohe Entlohnung möglich ist?

Wir haben ein Problem 10 Mio sind sehr dauerhaft heute in Armut; die Quoten haben sich verfestigt und es sind über 70 Prozent die
Innerhalb einer 5 Jahresbetrachtung in Armut sind und verbleiben; früher lag der Wert deutlich unter 50 Prozent.

Lösungen?

Eine wichtige Hilfe, war Transport von Sauerstoff und Medikamente nach Indien und die wieder aufgenommenen Gespräche.

Dadurch öffnen sich neue Alternativen; nach Jahren des Stillstand s zwischen der EU und Indien; wodurch die EU laut Berechnungen in bestimmten Bereichen neue Optionen entstehen; die für die Zukunft gerade im verarbeitenden Sektor; Ingenieurwissenschaften neue Alternativen und Möglichkeiten laut Berechnungen für die BRD entstehen könnten.

Die Bundeswehr kommt aber zunächst eine sehr wichtige Funktion zu; indem sie vor Ort Menschen unterweist in eine Anlage die aus der Umgebung Sauerstoff produzieren kann; das ist technische Dienst der Bundeswehr, der in Indien essentielle Hilfe leistet.


----

Emanzipation; im Sinne von Gleichberechtigung ist etwas sehr Gutes; bei allen größeren Unternehmen ist dies als Standard tatsächlich die bessere Variante für alle.

Unternehmen sind deutlich erfolgreicher insgesamt und es ist auch friedlicher; aber zugleich auch innovativer; der Weg über Druck ist ein Irrweg. Es ist zu hoffen; dass immer mehr Unternehmen begreifen; dass Verantwortung tragen mit Positionen nach oben zunehmend sein sollte; wie früher als Topmanager gesprungen sind; als sie Gelder von Kunden verloren hatten; Umdrehung dieses Faktor s nach unten ist ne außerordentlich schlechte gesellschaftliche Variante.

Wer mehr verdient; finanziell dem ist auch mehr Verantwortung zuzumuten.

Die Idee von Gleichberechtigung bedeutet in keiner Weise; dass Frau oder Mann eine schlechtere Position haben müsste; im Idealfall sollte ein Einkommen für eine Familie reichen.

Davon sind viele Arbeitsstellen leider weit entfernt in der BRD. Dies wäre sehr gut; bei einer Familie von vier Personen.
Ideal wäre dies; vielleicht ginge dieses irgendwann auch wenn beide Partner in dreißig Stunden; der andere 20 Stunden arbeitet und die restliche Arbeit/ Kindererziehungszeit; wie alles andere entsprechend von Bedarf aufgeteilt wird/ ist; ohne das beide Partner jeden Tag müde sind; oder auch das einer 35 - 37 Stunden arbeitet; und dennoch das Gehalt für eine Familie.

Für viele Familien ist dies leider unmöglich; zur Zeit. Viele Jobs sind sehr schlecht bezahlt und dies ist auch schlecht für die Binnenkonjunktur und für Familienbildung ist das jetzige System kontraproduktiv für viele. Glaube ich daran; dass das geändert gehört; ist weniger die Fragestellung; ich glaube das Gehälter angeglichener gehören als sie es heute sind; ich bin kein Sozialist und will auch keiner sein; ich glaube bisschen mehr Gerechtigkeit würde vielen gut tun.

Ich glaube nicht dass das schnell gehen wird; oder das ich das selbst lebendig erleben werde; ich glaube schon daran das Verbesserung von Situationen möglich sein könnte; in Zeit; dass wesentlich mehr als hier angesprochen; es meint das viele Kinder; Kinder bleiben können; das manche schützen, andere Techniker sind, oder irgendwas anderes; wir sind gut und richtig; wenn wir unterschiedlich sind.

Ich glaube ganz stark an Bildung; Zeit des Lebens für alle. Jeder ist da ein wenig unterschiedlich; diese Unterschiedlichkeit erachte ich als etwas sehr Gutes und sehr wichtiges.

Das Problem dabei; ist das mehr Vorteile für Wirtschafler gefunden werden müssten; damit sich das System ändern könnte.

Im Bereich Klimaschutz sind die USA es; die als big player der Motor werden. Das liegt schlicht und ergreifend an der geographischen Lage und Beschaffenheit der USA und vieler Städte in Küstengebieten und an Wind bezogenen Unwettersituationen; die jetzt schon Kreativität erfordern; Schafe beispielsweise die viel wegfressen, was Feuer fangen kann; bsp in Kalifornien; grundsätzlich ist Wind; Tornados etc.pp; Blizzard s in den USA eine viel größere Gefahr; neben Überschwemmungen.

Die USA haben ein großes Eigeninteresse sich selbst zu schützen.

Ein Spagat kann man nicht mehr weiter auseinander entfernen; dh die Situation von reich und arm muss sich ändern; ansonsten ist es für die Reichen am Ende noch ungünstig; dass wissen natürlich auch Reiche.

Es ist erstaunlich wie sehr viele Unternehmen in den USA mitmachen bei Joe Biden s Plänen und von Kamilla Harris; es ist ja auch dass das Kabinett die USA in der Breite relativ gut auch widerspiegeln.

Es ist ein Hoffnungschimmer; was in den USA wirtschaftlich sich abspielt; Demokratie kommt zurück; und mehr an Gleichberechtigung.

Natürlich sind die USA in keiner Weise ein Waisenknabe gewesen; dass darf in Zukunft auch in keiner Weise angenommen werden.

Wie werden Europa und Afrika sich verhalten und weiter entwickeln? Afrika ist riesig und ich war bislang nur in Nordafrika beim arabischen Frühling; in Tunesien war ich damals zu Gast.

Ein alter Bekannter von mir; war früher häufig in Südafrika und hat auch erzählt; dass die Familie Gates dort viel unternimmt in Afrika; dass Afrikaner bessere Chancen in ihrer Heimat haben.

Ich glaube das helfen wollen; die Erde verbessern kann und verbessert; in Zeit und mehr noch in Zukunft. Ich glaube auch an lebenslanges Lernen; natürlich gibt s Demenz oder Alzheimer; ist vielleicht für eine Schreckensvision; dagegen kann man einiges unternehmen.

Medikamentenmissbrauch kann vielleicht sogar früher zu so einem Ausbruch oder zu Alzheimer verführen?

Manchmal im Leben kann man in Situationen kommen; wo Hilfe von anderen nötig ist.

Das heißt in keiner Weise mit Ängsten auzuwachsen; Gebet heißt Angst zu kennen, um mit Glauben zu begegnen.

Das heißt in keiner Weise sich von anderen sagen lassen; was Du tun kannst; sondern selbstbestimmt handeln; so weit wie der Körper es momentan zulässt.

Jemand der Rollstuhl sitzt; braucht nicht Weitsprung trainieren; für den ist eher Rollstuhl Basketball 🏀angesagt.

Es ist leicht über andere was zu sagen; zu treffen ist sehr viel schwieriger; wirklich vorzustellen wie ist es 10 Jahre in Armut zu leben?

Oder wie ist es? What ever?

Quellen; Geschichte ist fast alles; was noch nicht passiert ist; vieles kann man aus Geschichte ableiten; Biologen; Verhaltensbiologen können auch viel ableiten.

... link